Reisen nach Südafrika

Es ist keine Übertreibung, wenn wir sagen, dass Südafrika für jeden etwas zu bieten hat.

Die vielfältige Landschaft bietet alles – Strände, Berge, Wälder, Wüsten, Stadtlandschaften, Weinanbaugebiete und den wilden afrikanischen Busch.

Genieße die schönen Strände, die weiten Weinberge und das moderne Stadtleben in Kapstadt oder die ausgefallene kulturelle Atmosphäre in Johannesburg und die entspannte Strandszene in Durban. Eine entspannte Bohème-Kultur findest du in den kleinen Städten entlang der Garden Route und ein noch entspannteres, verlassenes Leben in der Karoo. Für die ultimative afrikanische Safari gibt es den Krüger-Nationalpark, den Pilanesberg, den Addo Elephant Park und viele andere Wildparks im Land.

Die Vielfalt des Angebots ist es, die Touristen immer wieder nach Südafrika zurückkehren lässt – denn jeder Besuch kann etwas Einzigartiges bieten. Es gibt viele spannende und einzigartige Erlebnisse in Südafrika.

Jede Reise nach Südafrika muss ein bisschen von allem enthalten – ein bisschen Stadtleben gepaart mit wunderschönen landschaftlichen Zielen und Wildtieren.

Die Vielfalt erstreckt sich auch auf die Menschen: Es gibt unzählige ethnische Gruppen und 11 offizielle Sprachen. Die Kultur Südafrikas ist so vielfältig wie seine Landschaften – nicht umsonst wird es auch die Regenbogennation genannt.

Auch wenn die großen Städte Johannesburg, Kapstadt und Pretoria wie Städte der ersten Welt aussehen, gibt es in Südafrika immer noch viel Ungleichheit und Armut. Wenn du durch das Land reist, wirst du viele arme, ländliche Gebiete sehen.

Reisetipps für Südafrika

Straße in den Drakensbergen, Südafrika.

Südafrika und Garden Route Reiseführer: Von Johannesburg über die Drakensberge und...

Die Garden Route nach Kapstadt zu fahren, ist ein toller Trip, den ich nur empfehlen kann. Hier ist unsere detaillierte Reiseroute mit vielen Tipps aus erster Hand...

Visabestimmungen für Südafrika

Derzeit können 48 Nationalitäten für bis zu 90 Tage ohne Visum nach Südafrika einreisen, darunter Staatsangehörige aus den Vereinigten Staaten, Kanada, den meisten europäischen Ländern, Russland, Brasilien und Argentinien.

Weitere 28 Nationalitäten können für bis zu 30 Tage ohne Visum nach Südafrika einreisen, darunter die Türkei, Polen, Südkorea, Thailand und Malaysia.

Besuche diese Website, um herauszufinden, ob du von der Visumspflicht befreit bist, um nach Südafrika einzureisen.

Bürger aus anderen Ländern brauchen ein Visum, bevor sie nach Südafrika einreisen können. Visa für Südafrika erhältst du bei den Botschaften und Konsulaten. Das südafrikanische eVisa wird bald verfügbar sein, um diesen Prozess zu vereinfachen.

Eltern, die mit Kindern nach Südafrika reisen, müssen unter Umständen die Geburtsurkunde ihres Kindes vorlegen, bevor sie in das Land einreisen. Das Innenministerium hat die Einreisebestimmungen für Ausländer, die mit Minderjährigen nach Südafrika reisen, gelockert. Es ist ratsam, dies vor deiner Abreise zu überprüfen.

Wichtige kulturelle Informationen

Südafrika hat 11 offizielle Sprachen: Afrikaans, Englisch, Ndebele, Nordsotho, Sotho, Swazi, Tsonga, Tswana, Venda, Xhosa und Zulu. Zulu ist die am weitesten verbreitete Sprache, gefolgt von Xhosa, dann Afrikaans und schließlich Englisch.

Hier erfährst du, wie du in afrikanischen Ländern grüßt.

Die Südafrikaner/innen sind im Allgemeinen sehr freundlich und gastfreundlich gegenüber Touristen. Das Land ist sehr westlich geprägt, was es für Touristen leicht macht, sich anzupassen.

Aufgrund der vielen ethnischen Hintergründe und der Geschichte der Apartheid gibt es manchmal Rassenprobleme, die aber im Allgemeinen keine Auswirkungen auf Touristen im Land haben.

Wenn du in ländliche Gebiete oder Townships innerhalb der Städte reist, solltest du dich der großen Armut in diesen Gegenden bewusst sein. Auf den Straßen wirst du wahrscheinlich auch auf Bettler und Obdachlose treffen. Es liegt an dir, ob du ihnen etwas gibst, aber es ist ratsam, ihnen lieber Essen als Geld zu geben.

Bankwesen & Geld

Die Währung Südafrikas ist der Südafrikanische Rand (ZAR). Der Rand ist in 100 Cents (c) unterteilt. Banknoten gibt es in den Stückelungen R200, R100, R50, R20 und R10. Münzen gibt es in den Stückelungen R5, R2, R1, 50c, 20c, 10c und 5c. Um Geld umzutauschen, gibt es zahlreiche Geldautomaten, an denen du gegen eine Gebühr Geld von deinem internationalen Konto abheben kannst, die von den Konditionen deiner Bank abhängt. Kreditkarten, sowohl Visa als auch Mastercard, werden überall gut akzeptiert. Es ist aber immer nützlich, ein paar Scheine dabei zu haben, vor allem, wenn du in ländlichere Gegenden reist.

Informationen für medizinische Notfälle

Bei einem Notfall, der die Polizei erfordert, wähle die Nummer 10111. Bei medizinischen Notfällen wählst du die Nummer 10177.

Es gibt keine Pflichtimpfungen für Reisen nach Südafrika, es sei denn, du kommst aus einem Land, in dem Gelbfieber endemisch ist. In diesem Fall musst du bei der Einreise eine Gelbfieberimpfung vorweisen. Wenn du in Malaria-Risikogebiete reist, musst du Medikamente einnehmen – sprich mit deinem Arzt, bevor du reist.

Überlege im Voraus, ob Du eine gute Reiseversicherung für Südafrika abschließen möchtest. Wenn du auf der Suche nach einer Reiseversicherung bist, wir sind ein Partner von World Nomads und SafetyWings.

Wi-Fi und Internet in Südafrika

Südafrika hat einige der höchsten Handy- und Datenpreise der Welt. Wenn du nur kurze Zeit im Land verbringst, kann es billiger sein, sich an Wi-Fi-Spots zu halten (die du in den großen Städten leicht findest). Wenn du dir eine lokale SIM-Karte besorgen möchtest, sind die besten Mobilfunkanbieter Vodacom, Cell C und MTN.

Um zu vermeiden, dass du deine SIM-Karte neu beantragen musst (ein Prozess, bei dem du deine Adresse nachweisen musst), kannst du den B4IGO-Service nutzen. Mit diesem Service kannst du eine SIM-Karte und ein Datenpaket deiner Wahl kaufen, noch bevor du dein Heimatland verlässt. Du kannst deine vorbestellte SIM-Karte bei deiner Ankunft an jedem internationalen südafrikanischen Flughafen abholen.

In Kapstadt gibt es jede Menge Coworking-Spots, darunter Workshop 17 (an mehreren Standorten im ganzen Land), Cape Town Office, Work and Co, Inner City Ideas Cartel und Seedspace Cape Town (eine kurze Google-Suche reicht aus, um eine Vielzahl von Optionen zu finden).

Zu den wichtigsten Coworking Spaces in Joburg gehören Impello, Workshop 17, Perch und Workspace (auch hier findest du bei Google die aktuellste Liste). Außerdem gibt es überall im Land Cafés, die kostenloses WLAN anbieten.

Denke daran, ein VPN zu benutzen, wenn du reist und auf öffentliche Wi-Fi-Hotspots zugreifst (wir empfehlen ExpressVPN).

Ankunft in Südafrika

Die meisten Touristen reisen über den O.R. Tambo International Airport in Johannesburg nach Südafrika ein, aber es gibt auch internationale Flüge nach Kapstadt und Durban. Von Johannesburg aus gibt es dann Inlandsflüge zu allen wichtigen Drehkreuzen im Land.

Für Besucher, die auf Safari gehen oder Johannesburg und Umgebung erkunden wollen, gibt es am Flughafen eine Autovermietung, ansonsten kannst du mit dem Gautrain in die größeren Stadtteile von Johannesburg und Pretoria fahren.

Gebiete Südafrikas

In Südafrika gibt es so viele fantastische Orte zu besuchen, von den großen Städten und Gegenden bis hin zu kleinen Zielen abseits der ausgetretenen Pfade. Du könntest monatelang durch Südafrika reisen und würdest trotzdem nicht alle “Must-See”-Ziele sehen.

Einige der wichtigsten Gebiete, die du in Südafrika besuchen solltest, sind jedoch folgende:

Johannesburg

Johannesburg, auch Jozi oder Joburg genannt, wird auf den Reiseplänen internationaler Touristen für Südafrika oft ausgelassen. Die Stadt wird als Ankunftsziel genutzt, bevor man schnell zu einem anderen Ort im Land weiterfährt, was sehr schade ist. Joburg ist eine Stadt voller Leben, Energie und Trubel.

Zu den Top-Attraktionen in Johannesburg gehören eine Tour durch Soweto, Bungee-Jumping von den Orlando Towers, ein Besuch des Constitution Hill, der Cradle of Humankind, des Apartheid-Museums und das Erleben des Stadtlebens in Maboneng.

Wenn du in Johannesburg bist, solltest du unbedingt einen Ausflug in Südafrikas Verwaltungshauptstadt Pretoria machen. Zu den Highlights eines Pretoria-Besuchs gehören das Parlament und das Voortrekker-Denkmal.

Kapstadt

Kapstadt, das oft zu den schönsten Städten der Welt gezählt wird, ist eine der wichtigsten Touristenattraktionen Südafrikas. Die Mother City ist die Heimat unberührter Strände, atemberaubender Weinberge (die köstlichen Wein produzieren), wunderschöner Aussichten und natürlich des kultigen Tafelbergs.

Kapstadt bietet außerdem eine lebendige und unterhaltsame Atmosphäre mit einer großen Auswahl an Restaurants, Bars, Hotels und Nachtleben. Beliebte Ausflugsziele in Kapstadt sind Robben IslandCape PointTauchen mit Weißen Haien, die Besteigung des Tafelbergs und Schwimmen mit den Pinguinen am Boulder Beach. Kapstadt ist auch ein idealer Ausgangspunkt, um die umliegenden Weinanbaugebiete wie Franschhoek, Stellenbosch, Paarl und Worcester zu besuchen.

Sieh dir unseren Leitfaden für einzigartige Unternehmungen in Kapstadt an.

Reisetipps für Kapstadt

Durban

Durban ist der ultimative Spielplatz am Meer, der das ganze Jahr über warmes Wetter zu bieten hat. Durban (oder Durbs, wenn du mit den Einheimischen sprichst) liegt in KwaZulu-Natal und ist Südafrikas entspannte Küstenstadt mit Surfer-Vibes.

Hier ist nicht nur das Wetter warm, sondern auch das Wasser des Indischen Ozeans an den wunderschönen goldenen Stränden. Das macht Wassersport zu einer der Hauptattraktionen der Stadt.

Beliebte Aktivitäten in Durban sind unteranderem das verköstigen eines Bunny Chow in einem der vielen indischen Restaurants der Stadt, ein Besuch der Shaka Marine World und sonnige Strandtage.

Gartenroute

Die Garden Route erstreckt sich entlang der landschaftlich schönsten Küste Südafrikas, von Mossel Bay bis Storms River. 200 Kilometer wunderschöne Landschaften, Abenteuer-Hotspots und niedliche Küstenstädte.

Mach einen Bungee-Sprung von der Bloukrans Bridge, entdecke die unberührte Wildnis, halte in Plettenberg Bay Ausschau nach Walen, geh im Knysna Forest auf die Jagd nach dem Knysna Elefanten, mach eine Zipline-Tour durch den Tsitsikamma oder eine Kajaktour auf dem Storms River.

Krüger National Park

Touristen, die eine südafrikanische Safari erleben wollen, fahren am besten in den Krüger-Nationalpark. Dieser Wildpark umfasst fast zwei Millionen Hektar geschützte Wildnis und ist die Heimat der Big Five und tausender anderer Wildtierarten. Hier kannst du den Busch auf einer Pirschfahrt oder einer Wandersafari erkunden – es gibt jede Menge verschiedener Safari-Anbieter.

Unterkünfte findest du sowohl im Krüger-Nationalpark als auch in den umliegenden Wildreservaten und Städten. Zu den nahe gelegenen Städten gehören Nelspruit, White River, Sabi und Hazyview.

Die Wild Coast

Die Wild Coast, die auf vielen Reiseplänen nicht ganz oben steht, ist das versteckte Juwel Südafrikas. Dieser wunderschöne Küstenabschnitt im Ostkap lässt sich am besten als raue, natürliche Schönheit beschreiben. Beliebte Orte entlang der Wild Coast sind Coffee Bay, Chintsa, Morgan’s Bay und Port St. John’s. Erwarte hier keine ausgefallenen Unterkünfte, sondern eine Art “Camping am Strand”.

Drakensberg

The Drakensberg Mountains range is the highest in the country and among the most beautiful in Southern Africa. Stretching for over 1,000km, the mountain range is a massive sight to see. Not only offering stunning scenery, the Drakensberg offers endless outdoor activities including hiking, birdwatching, horse-riding, rock climbing, quadbiking and mountain biking. It’s also home to an interesting collection of San rock paintings.

Transport in Südafrika

Die einfachste Art, sich in Südafrika fortzubewegen, ist mit dem Auto – es gibt so viele tolle Roadtrips in Südafrika (sieh dir unseren Südafrika-Roadtrip-Planer an). Das Gleiche gilt für die Fortbewegung in den großen Städten, denn die öffentlichen Verkehrsmittel sind nicht so gut ausgebaut wie in anderen westlichen Ländern.

Kapstadt ist wahrscheinlich die touristenfreundlichste Stadt mit einem guten öffentlichen Bussystem (sieh dir MyCiti an). Ansonsten sind Uber oder andere private Taxis die beste Wahl, um sich fortzubewegen. Es gibt auch Fernbusse und Züge (die allerdings nicht unbedingt zu empfehlen sind).

Eine Ausnahme bilden natürlich der Blue Train und Rovos Rail, die beide ultraluxuriöse Zugreisen durch Südafrika anbieten. Sie kosten viel, sind es aber wert, wenn du Zugreisen liebst.

Zu den Unternehmen, die Fernbusreisen anbieten, gehören Greyhound, Intercape Mainliner, Translux und SA Roadlink. In Johannesburg funktioniert der Gautrain, ein Hochgeschwindigkeitszug, gut. Es gibt zwar nur wenige Verbindungen, aber sie reichen vom OR Tambo International Airport bis zu den Zentren Sandton, Rosebank, CBD und Pretoria.

Für Rucksacktouristen, die in Südafrika unterwegs sind, empfehlen wir den Baz Bus. Dabei handelt es sich um eine Hop-on-Hop-off-Buslinie, die mehr als 40 Städte und Dörfer in Südafrika anfährt.

Wenn du wenig Zeit hast oder keine Lust auf lange Autofahrten hast, reist du zwischen den großen Städten am besten mit dem Flugzeug. Zu den inländischen Fluggesellschaften gehören Kulula, Mango, FlySafair und Airlink, deren Flughäfen über das ganze Land verstreut sind. Suche nach Flügen auf Skyscanner.

Transport innerhalb und außerhalb Südafrikas

Es gibt 10 internationale Flughäfen in Südafrika, wobei die beiden größten der OR Tambo International Airport in Johannesburg und der Cape Town International Airport sind. Der Durban International Airport ist der drittgrößte Flughafen.

Die meisten internationalen Gäste werden über den OR Tambo International Airport anreisen. Der OR Tambo International Airport wird von den meisten großen Fluggesellschaften angeflogen, darunter Südafrikas nationale Fluggesellschaft South African Airways sowie Emirates, British Airways, Virgin Atlantic, Qantas, KLM, Lufthansa und viele andere. Weniger internationale Fluggesellschaften fliegen Kapstadt International an, dafür aber Emirates, British Airways, Lufthansa, KLM, Qatar, Air France, Singapore Airlines und ein paar afrikanische Fluggesellschaften. Zu den internationalen Fluggesellschaften, die nach Durban fliegen, gehören Emirates, British Airways, Turkish Airlines, Qatar und Air Mauritius.

Nutze Expedia, um nach verfügbaren Flügen nach Südafrika zu suchen.

Unterkünfte in Südafrika

Die Unterkünfte in Südafrika reichen von preisgünstig bis luxuriös.

Im ganzen Land findest du eine Vielzahl von Hostels, Gästehäusern, B&Bs, Apartments, Hotels, Resorts und Villen. Es gibt sie alle für unterschiedliche Budgets.

In den Wildreservaten Südafrikas gibt es viele Fünf-Sterne-Luxusresorts, die speziell auf den internationalen Markt ausgerichtet sind. Wer eine preisgünstigere Unterkunft in den Wildreservaten sucht, sollte nach Campingplätzen in den Parks oder Lodges außerhalb der großen Wildreservate Ausschau halten.

Unterkünfte in Südafrika

Straße in den Drakensbergen, Südafrika.

Südafrika und Garden Route Reiseführer: Von Johannesburg über die Drakensberge und den Addo Elephant Nationalpark nach Kapstadt

Die Garden Route nach Kapstadt zu fahren, ist ein toller Trip, den ich nur empfehlen kann. Hier ist unsere detaillierte Reiseroute mit vielen Tipps aus erster Hand...
Booking.com

Essen und Trinken in Südafrika

Südafrika ist bekannt dafür, dass es eine Vielzahl an gutem Essen zu bieten hat.

Im ganzen Land gibt es mehrere Spitzenrestaurants, die zu den besten der Welt gehören.

Franschhoek am Westkap wird oft als die Hauptstadt des Essens und des Weins bezeichnet, vor allem wegen der vielen erstklassigen Restaurants und Weingüter.

Du findest hier viele internationale Imbissbuden, darunter McDonalds, KFC, Burger King, Pizza Hut und Dominos. Lokale Imbissbuden wie Steers für Burger, Chicken Licken für Brathähnchen und Nandos für Peri-Peri-Hähnchen sind ebenfalls einen Besuch wert.

Andere lokale Gerichte, die du probieren solltest, sind Braai’s (die lokale Version eines Barbecues), Bobotie, Pap und Vleis, Potjiekos, Boerewors, Biltong und Bunny Chow.

Zu den süßen Leckereien gehören Melktert und Koeksisters!

Südafrikanische Küche

Weinregion Franschhoek in Südafrika

Gründe, warum du die Weinregion Franschhoek in dein Kapstadt-Reiseprogramm aufnehmen solltest

Wenn du das Beste aus den wunderschönen Cape Winelands erleben willst, solltest du unbedingt einen Besuch in der Weinregion Franschhoek einplanen.
Straße in den Drakensbergen, Südafrika.

Südafrika und Garden Route Reiseführer: Von Johannesburg über die Drakensberge und den Addo Elephant Nationalpark nach Kapstadt

Die Garden Route nach Kapstadt zu fahren, ist ein toller Trip, den ich nur empfehlen kann. Hier ist unsere detaillierte Reiseroute mit vielen Tipps aus erster Hand...

Südafrikas Attraktionen

In Südafrika gibt es viele Dinge zu tun und zu erkunden.

Einer der Hauptgründe, warum Menschen nach Südafrika kommen, ist eine Safari. Die Wildtierreservate im östlichen Limpopo und im nördlichen Mpumalanga in der Nähe des Krüger-Nationalparks bieten die schönsten Landschaften und Wildtiere.

Weitere Hauptattraktionen sind die Cradle of Humankind und Soweto in Johannesburg, der Tafelberg in Kapstadt, die Weinberge in den Cape Winelands, die Garden Route und die Drakensberge.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Südafrika

Straße in den Drakensbergen, Südafrika.

Südafrika und Garden Route Reiseführer: Von Johannesburg über die Drakensberge und den Addo Elephant Nationalpark nach Kapstadt

Die Garden Route nach Kapstadt zu fahren, ist ein toller Trip, den ich nur empfehlen kann. Hier ist unsere detaillierte Reiseroute mit vielen Tipps aus erster Hand...
Weinregion Franschhoek in Südafrika

Gründe, warum du die Weinregion Franschhoek in dein Kapstadt-Reiseprogramm aufnehmen solltest

Wenn du das Beste aus den wunderschönen Cape Winelands erleben willst, solltest du unbedingt einen Besuch in der Weinregion Franschhoek einplanen.

Einkaufen in Südafrika

In ganz Südafrika gibt es mehrere große Einkaufszentren mit einer Vielzahl von lokalen und internationalen Ladenketten.

Zu den wichtigsten Einkaufszentren in Johannesburg gehören u.a. Sandton City, Mall of Africa und Cresta Shopping Centre. In Durban ist das wichtigste Einkaufszentrum das Gateway Theatre of Shopping und in Kapstadt findest du den Canal Walk, die V&A Waterfront, das Tyger Valley Centre und den Cavendish Square.

Zu den großen Supermarktketten gehören Checkers, Pick ‘n Pay, Spar und Woolworths Food, die überall in Südafrika zu finden sind. Es gibt auch viele lokale Märkte, wobei immer mehr “Hipster”-Märkte auftauchen, auf denen du handgefertigte Waren und verschiedene Lebensmittel findest.

Außerdem gibt es viele kleinere Boutiquen, die eine Mischung aus lokalen und internationalen Produkten anbieten.

Hier erfährst du, wo du die besten Souvenirs in Kapstadt findest.

Einkaufen in Südafrika

Nachtleben

Die großen Städte Südafrikas verfügen alle über ein lebhaftes Nachtleben mit zahlreichen Restaurants, Bars und Clubs.

In Kapstadt ist das Nachtleben in der Long Street sehr beliebt, aber auch in der nahe gelegenen Kloof Street und Bree Street. Mitglieder der LGBT-Gemeinschaft finden in der Waterkant viele schwule Clubs und Bars.

In Johannesburg gehören Rosebank und Sandton zu den beliebten Ausgehvierteln mit gehobenen Nachtclubs und Bars, während Melville, Parkhurst und Greenside eher entspannte Bars und Restaurants bieten.

Sicherheitstipps für Südafrika

Die Kriminalität ist ein großes Problem in Südafrika. Das Land hat leider eine hohe Kriminalitätsrate, einschließlich Gewaltverbrechen, Vergewaltigung und Mord. Das Risiko für Touristen, die in touristische Gebiete reisen, ist im Allgemeinen gering, aber Reisende müssen immer wachsam bleiben.

Allgemeine Sicherheitstipps für Reisen in Südafrika sind:

  • Halte dich an die Hauptgebiete. Gehe lieber in Gruppen als allein auf Entdeckungstour und halte dich an belebte, gut beleuchtete Straßen. Das ist besonders wichtig in der Nacht oder in ruhigen Gegenden.
  • Halte deine Wertsachen versteckt, wenn du durch die Straßen gehst oder mit dem Auto fährst.
  • Halte beim Autofahren die Türen verschlossen und die Fenster geschlossen. Parke in gut beleuchteten Bereichen, in denen auch andere Autos parken – auch hier solltest du deine Wertsachen außer Sichtweite halten. Sei an Ampeln und Haltestellen besonders aufmerksam.
  • Nimm einen zuverlässigen Reiseführer zu Hilfe, wenn du ländliche Gemeinden besuchst.
    Sei wachsam, wenn du an Veranstaltungen mit vielen Menschen teilnimmst – sie ziehen oft Taschendiebe an.
  • Benutze Geldautomaten in Einkaufszentren oder Hauptzentren.
  • Vermeide gestrandete Strände und Picknickplätze.
  • Wanderer sollten sich an beliebte Wanderwege halten und wenn möglich in Gruppen wandern.
  • Achte auf örtliche Demonstrationen und Proteste (über sie wird in der Regel im Radio und in den Online-Medien berichtet) und meide diese Gebiete.

Fazit

Südafrika ist ein großartiges Land, das man das ganze Jahr über besuchen kann.

Wenn du einen Strandurlaub machen willst, solltest du die Sommermonate zwischen November und März nutzen – die besten Reiseziele sind Kapstadt, Durban und die Wild Coast.

Die subtropischen Temperaturen in Durban eignen sich auch hervorragend für einen Besuch von April bis Oktober.

Safaris sind das ganze Jahr über möglich, rechne nur von November bis März mit sehr heißem Wetter. In den Wintermonaten ist es tagsüber schön, aber nachts kann es ziemlich kalt werden – je nachdem, in welchen Gebieten du unterwegs bist.

Die Garden Route ist auch in den Sommermonaten sehr schön, kann aber im Dezember/Januar von einheimischen Touristen überlaufen sein.

Die Drakensberge sind im Winter absolut atemberaubend. Hier kannst du die schneebedeckten Berge und das perfekte Wanderwetter erleben.

Südafrika ist wirklich ein tolles Reiseland, das für jeden Reisenden etwas zu bieten hat.

Reisetipps für Südafrika

Straße in den Drakensbergen, Südafrika.

Südafrika und Garden Route Reiseführer: Von Johannesburg über die Drakensberge und den Addo Elephant Nationalpark nach Kapstadt

Die Garden Route nach Kapstadt zu fahren, ist ein toller Trip, den ich nur empfehlen kann. Hier ist unsere detaillierte Reiseroute mit vielen Tipps aus erster Hand...
Weinregion Franschhoek in Südafrika

Gründe, warum du die Weinregion Franschhoek in dein Kapstadt-Reiseprogramm aufnehmen solltest

Wenn du das Beste aus den wunderschönen Cape Winelands erleben willst, solltest du unbedingt einen Besuch in der Weinregion Franschhoek einplanen.
MAP - South Africa
Größere Karte anzeigen

Check out & follow:

115,800FansGefällt mir
49,502FollowerFolgen
19,191FollowerFolgen
242,017FollowerFolgen
2,220AbonnentenAbonnieren

Explorer Videos

More travel tips


Warning: Undefined array key 1 in /var/www/vhosts/weltreisetipps.de/httpdocs/wp-content/plugins/td-composer/legacy/common/wp_booster/td_util.php on line 4922

Deprecated: openssl_decrypt(): Passing null to parameter #5 ($iv) of type string is deprecated in /var/www/vhosts/weltreisetipps.de/httpdocs/wp-content/plugins/td-composer/legacy/common/wp_booster/td_util.php on line 4925

Warning: Undefined array key 1 in /var/www/vhosts/weltreisetipps.de/httpdocs/wp-content/plugins/td-composer/legacy/common/wp_booster/td_util.php on line 4922

Deprecated: openssl_decrypt(): Passing null to parameter #5 ($iv) of type string is deprecated in /var/www/vhosts/weltreisetipps.de/httpdocs/wp-content/plugins/td-composer/legacy/common/wp_booster/td_util.php on line 4925
Error decoding the Instagram API json